Funkferngesteuertes Schweres Manipulatorfahrzeug SMF

Für den Innen- und Außeneinsatz in kontaminierten und verstrahlten Bereichen kann das
Schwere Manipulatorfahrzeug (SMF) neben Mess- und Inspektionsaufgaben auch
Räum- und Bergearbeiten sowie Dekontaminationen und Montagen durchführen.

Das Fahrzeug wird über Funk (Distanz max. 1 km, mit Relaisstellentechnologie noch wesentlich weiter) gesteuert.
Die Fernsteuerung erfolgt über die Steuerungszentrale innerhalb des Kommandofahrzeugs.
Mit der transportablen Bedieneinheit „Funktionstestgerät“ können sowohl Diagnoseprogramme und
Fehlersuchprogramme durchgeführt werden als auch das SMF ins Transportfahrzeug be- oder entladen werden.

Das schwere Manipulatorfahrzeug wird von einem  90 kW starken Dieselmotor mit Ladeluftkühlung und
Turboaufladung angetrieben. Nachgeschaltete hydraulische Antriebe versorgen die einzelnen
elektromechanischen Antriebsysteme mit Energie.

Das Zweikettenfahrzeug ist mit einem 6-achsigen Knickarmmanipulator, insgesamt
9 strahlenresistenten Kameras und Beleuchtungseinrichtungen ausgerüstet.

Datenblatt herunterladen